HOME| DER VDS| MITGLIEDSCHAFT| KONTAKT| IMPRESSUM

 

Verbundzertifizierung



Vorteile der Zertifizierung im VDS

Die betriebswirtschaftlichen Daten geben Auskunft über die Vergangenheit. Das Ziel der Zertifizierung nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 ist dagegen die Sicherung der Zukunft.

Das wird im Wesentlichen verwirklicht durch die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf Basis der Kundenorientierung. Dazu gehören eine Vision und Ziele des Unternehmers, Kompetenz, Kenntnisse und Fähigkeiten der Mitarbeiter und deren Schulung, die Effizienz der Prozesse mit der Planung von Verbesserungen, Sicherheitsaspekte im Umgang mit Daten und Einrichtungen und die Darstellung des Unternehmens nach innen und nach außen.

Die Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001 kann einzeln oder in der Gemeinschaft erfolgen. Das gemeinschaftliche Verfahren, das der VDS anwendet, ist international als "multisite certification" (Mehrplatz-Zertifizierung) geregelt.

Die Erfüllung der Normenforderungen wird sichergestellt durch die jährlichen internen und externen Prüfungen, Audits genannt. Der VDS achtet darauf, dass auch die Auditoren der Zertifizierungsgesellschaften angemessen prüfen.Mit der Erfahrung der Auditoren wird ein zusätzlicher Nutzen geboten.

Ein wesentlicher Vorteil der gemeinschaftlichen Zertifizierung ist es, voneinander zu lernen und damit die Forderungen der Norm leichter zu erfüllen. So werden auf den Tagungen und in den Arbeitskreisen Empfehlungen für Verbesserungen gegeben.

Das ist ein wesentlicher aber nicht der einzige Vorteil der gemeinschaftlichen Zertifizierung. Es gibt ein gemeinsames Handbuch und einen gemeinsamen Qualitäts-Management-Beauftragten (QMB), der die Verantwortung für die richtige Umsetzung der Normenforderungen hat. Das ist eine große Erleichterung für das einzelne Unternehmen, sofern kein eigener QMB zur Verfügung steht und die Ausbildungskosten oder der externe Berater gespart werden sollen.

Diesen Artikel als PDF versenden: